Mittwoch, 26. April 2017

Einladung nach Garching zur Ausstellung "Zeitlinien"

Zeitreise in die "Ahnungengalerie"

Heute habe ich in den schönen,hellen Gängen der Stadtbücherei Garching meine Ausstellung "Zeitlinien" aufgebaut.Es sind 53 Arbeiten,genähte und gemalte,die nun zusammen gekommen sind.

Ich lade herzlich ein zur Vernissage am Mi.3.5.2017 um 19h

in die Stadtbücherei Garching,

Bürgerplatz 11, 85748 Garching!

siehe auch:       stadtbuechereigarching.de


Wimpel
 Es gibt ein einführendes Gespräch mit der Leiterin der Bücherei, Frau Malek und mir,
und Musik über das Thema "Familie"
 von Beate Dietz (Gesang),Peter Dietz (Gitarre) und Hendrik Fuß (Bass)

1923 Viktor

Die Ausstellung ist bis Donnerstag,22.6.2017 zu sehen:
Mo 11-20h,Di-Fr 11-18h,sowie am Sa.6.5.und am Sa.3.6.2017 jeweils 9-13h

Hochzeitstuch

1999 Kinderfasching

  In meinen genähten und gemalten Arbeiten beschäftige ich mich mit (meiner)Familie,mit Festen,wichtigen Ereignissen in den individuellen Lebensläufen,aber auch mit zufälligen Schnappschüssen.Diese Menschen sind mit mir verwandt,ich weiss aber wenig über sie.Nähend nähere ich mich ihnen an,fühle mich ein.Ich versuche,diesen gelebten Leben einen Platz zu geben.
Die Arbeiten beziehen sich auf ca.100 Jahre (1890-ca.2000) ,beleuchten Familiengeschichte(n),vergangene Lebenswirklichkeiten,die bis heute nachwirken.

Piroschka,Kindheitspuppe
Sterntaler,Kindheitspuppe
Meine textilen "Kindheitspuppen" entstehen im kreativen Umgang mit Erinnerungen.Ich verwende alte Kinderfotos und gebe ihnen eine einfache,dingliche Form,die an Puppen,Kuscheltiere,Archetypen aus Märchen oder auch an Kinderzeichnungen erinnert.Es entstehen Spielzeuge für das "innere Kind",Seelenobjekte.

Agnes,Kindheitspuppe

Samstag, 18. März 2017

Vernissage in Neubiberg,Galerie Galliani

Am 11.3. wars dann soweit: Die Galeristin Christel Till-Galliani eröffnete
 unsere Ausstellung Anderswelt



Christel Till- Galliani,Susanne Kathi Trapp,Caroline Weiss,Anne Völlger

Die Ausstellung war gut besucht und bot Gelegenheit für viele interessante Gespräche.





Die Ausstellung zeigt Malerei von Anne Völlger, Malerei und Metallprägearbeiten von Caroline Weiss und Malerei,Glasbilder und Objekte von mir.Sie beschäftigt sich mit "Anderswelten":verschiedenen Wahrnehmungsweisen,Mythen,Sagen,surrealen Momenten im Alltag,
dem kreativen Flow.......Sie ist vielfältig und spannend!

fast schon Tradition:Jazzgesang von Caroline,am Klavier der phantastische Musiker Bernhard Ullrich


A.Völlger "Bahnhof"

A.Völlger ,Stilleben
Caroline Weiss,Bilder zur Griechischen Mythologie


Caroline Weiss vor ihren Arbeiten

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 6.4.2017, Di-Fr 14-18h zu sehen.                              www.galliani.eu



 
Caroline Weiss "Odysseus bei der Sphynx" 

S.K.Trapp ,Ikonen
S.K.Trapp "black box"
S.K.Trapp "mare nostrum?"-Madonna der Schiffsbrüchigen

 
Bilder und Objekt von S.K.Trapp


Am 1.4.2017 hat die Galerie anlässlich des " Tags der offenen Ateliers" in der Gemeinde Neubiberg

von 14-20h geöffnet.

Dazu lade ich Alle Kunstinteressierten herzlich ein! 





















Mittwoch, 16. November 2016

Ausstellungen 2017

Am 2.Adventswochenende kann man meine Ikonen und "Heiligentaferl" auf dem  Weihnachtsmarkt in Glonn bei München anschauen und erwerben.

                                



Meine Freundin,die Imkerin Sonja, wird Honig ihrer Bienen und selbst gemachte, duftende Wachskerzen anbieten. Ich schmücke die Marktbude mit meinen Ikonen.Wir finden,dass das gut zusammen passt-und hoffentlich Adventstimmung zaubert.

Öffnungszeiten: Samstag, 3.12.2016 ,17-22h und Sonntag,4.12.,12-19h

Wir freuen uns auf Besuch!







Flucht nach Ägypten?aus Aleppo?
 Dieses Taferl ist aus der Betroffenheit heraus entstanden,dass das Thema "Flucht"leider immer ein Begleiter menschlicher Existenz ist.Gibt es keine anderen Möglichkeiten?

mare nostrum?

              In diesem Zusammenhang möchte ich auf den Themenwettbewerb
                      Fluchtwärts in Ungewisse/flight into the unknown
               der Galerie Störpunkt, Tengstr.32a,80796 München hinweisen.
                                                        www.stoerpunkt.de
                   Verschiedene Künstler zeigen Arbeiten zum globalen Thema Flucht.
                                                 Ausstellung  19.1.-24.2.2017.

Mit meiner Textilarbeit "Syria",die 2013 entstand,als die ersten verstörten  syrischen Kinder zu mir in die Kunsttherapiegruppen kamen,beteilige ich mich an dieser Aktion.

Syria 2013




Zusammen mit den Malerinnen Caroline Weiss (caroline-weiss.org) und Anne Völlger (http://anne-voellger.de/) zeige ich in der
                                                        Galerie Galliani
     (www.galliani.eu) Hauptstr.55, 85579 Neubiberg bei München, die Ausstellung

                                          Anderswelt

                                                          Vernissage:Sa.11.3.2017,20h 
                                                     Ausstellungsdauer bis Do.6.4.2017

                                                Öffnungszeiten: Di-Fr 14-18h   
und nach Vereinbarung, 089-66617810,außerdem am Sa.1.4.2017
(Tag der offenen Ateliers in Neubiberg, 14-20h -siehe Tagespresse)

          
Dazwischen



 In den Bildern und Objekten wird es um den kreativen flow,um das Geheimnis der verschobenen Wahrnehmung,um das Ankommen in fremden und geheimnisvollen Themenwelten,des "Verrückt-seins"während des Malens und Gestaltens gehen.Dabei hat jede von uns einen eigenen Ansatz und Stil.Es wird vielfältig und spannend!

Anne Völlger: o.T.

Caroline Weiss:Daphne

(Wir haben schon zu dritt ausgestellt,siehe post "alle Umwege führen nach Neubiberg"vom März 2015.)


            Meine Bilder kann man auch über www.porterpin.de anschauen und erwerben.



                              Herzlich einladen möchte ich auch zu meiner Ausstellung

                                           Zeitlinien

                   Textilarbeiten (aus der Serie "Ahnungengalerie")und Malerei
              in die Stadtbücherei Garching bei München,Bürgerplatz 11,85748 Garching 

                                             Vernissage: Mi.,3.5.2017 um19h, 
            mit einführendem Gespräch von Frau Gabriele Malek mit der Künstlerin 
       und Musik von Beate Dietz (Gesang),Peter Dietz (Gitarre) und Hendrik Fuß (Bass)


                                                 Ausstellungsdauer bis Do,22.6.2017
                     Öffnungszeiten: Mo 11-20h, Di-Fr 11-18h, jeden 1.Sa im Monat 9-13h

polnische Rosen

Ich zeige "genähte Familiengeschichten", und Öl/Acrylbilder,die im Dialog mit alten Lichtbildern entstanden sind.(siehe auch post "Abbilden"vom Oktober 2016,und posts über die "Ahnungengalerie" 2014/15,sowie denText"Aus dem Nähkästchen geplaudert"von Nina F. Matt,März 2014)


Matrose


            Außerdem freue ich mich,zusammen mit polnischen und deutschen Kollegen, im

          Muzeum Czynu Powstanczego/Aufstandsmuseum

              Gòra Sw.Anny/St.Annaberg,PL.

         
ausstellen zu dürfen.Diese Ausstellung führt das Projekt,das dieses Jahr im Oberschlesischen Landesmuseum in Dssd./Ratingen begonnen hat,weiter.
                                                      (siehe post vom April 2016) 

                           Ausstellungsdauer 21.7.2017-31.8.2017,Vernissage Fr 21.7.,17h




                                                    

                              Ich werde in der Ausstellung einige Textilarbeiten zeigen.

1938 Klein Helge



Dienstag, 4. Oktober 2016

Abbilden-alte Lichtbilder-neue Malerei

Berta und Jonel 1923
Eine Hochzeit in Brasov,Rumänien.Der Photograph ist ein Ungar,die Braut eine Deutsche,der Bräutigam Rumäne.Wie ging die Geschichte weiter?

 
Durch meine textilen Arbeiten  der Serie"Ahnungengalerie"(siehe Posts 2013/2014/2015)bekam ich viele Fotos gezeigt,geschenkt.Alte Fotos,andere Familien,andere-und doch oft ähnliche-Geschichten.
Zeitgeist,Mode,auch- und kollektives Schicksal.
Einige dieser "Lichtbilder" sind so beeindruckend, daß ich mich nochmal malerisch mit ihnen beschäftige.Dabei kopiere ich nicht,sondern trete in einen gefühlten Dialog mit den dargestellten Menschen.Oft wirft das mehr Fragen auf,als es Antworten geben könnte.Überdauern Befindlichkeiten und Gefühle?Was bleibt?Was kann noch verstanden werden?
Jedenfalls werden mich diese "Abbilder" noch einige Zeit beschäftigen.....


Herrenquartett

Haben ihre flotten Songs 1939-1945 überdauert?Und sie selbst?




Matrose 1914

Ein junger Matrose zwischen Heldentum und Melancholie am Vorabend des 1.Weltkriegs


Greti 1929

Das kleine Mädchen wird fürs Foto im Studio als Puppe inszeniert.Was man sieht:Die Angst vor dem Ungetüm der Kamera, das Unwohlsein in der ungewohnten Situation.

Sommer 2016- Zeit fürs Ikonenmalen

Im August und September war ich in Niederbayern im Atelier.Meine ganz persönliche Ikonenwand hat Zuwachs bekommen:


in meinem Zimmer,September 2016


 Alle Ikonen sind auf kreide grundierte Holzbretter gemalt und mit Blattgold öl- vergoldet.Ich lerne mit jeder Ikone.Konzentration, Entschleunigung,Schicht für Schicht auch innerlich in das Thema versinken.
Jakob ringt mit dem Engel

 Eine faszinierende und rätselhafte Erzählung.Was ist gemeint?Was ist die Seele?"Herr ich lasse Dich nicht,denn Du segnest mich."
Der Prophet Jona,Errettung aus dem Wal

 Auch diese Erzählung ist seltsam und voller Rätsel.Drei Tage im Bauch des Wals-und ein Gott, der gütig ist, und seine Meinung ändert. Menschen,die dem "Propheten wider Willen" glauben.
Die Kraft der Gebete, "in meiner Not rief ich zu Dir,und Du erhörtest mich."

Joachim und Anna begegnen sich am Goldenen Tor in Jerusalem
Mariaschutz



 Aus dem Typus der Gottesmutter von Jaroslawl ist eine westliches Andachtsbild entstanden.



Festtagsikone Pfingsten

 Der heilige Geist kommt zu Maria und den Jüngern.Was für ein schönes und wichtiges Fest!



Thron
Eine fast schon abstrakte Ikone.Schechinah, die Nähe der göttlichen Kraft.Inspiriert durch ein Fresco im griechischen Mistras.

Naemi und Ruth

  Zwei Frauen,eine ältere und eine junge, in schwieriger Lebenssituation umarmen sich, sind solidarisch."Wo Du hingehst,da will auch ich hingehen,und wo Du bleibst,da bleibe auch ich".
Für mich eines der schönsten Bücher der Bibel, diese Geschichte der Moabiterin Ruth.



Sendling,Bleiverglasung


Die Bleiverglasung stellte ich nach dem Entwurf eines Freundes her, die Objekte entstanden im August, nachdem ich zwei ungefasste Holzrahmen aus Bali geschenkt bekommen hatte.
Objekt 1,dunkel

Objekt 2,hell


siehe auch www.porterpin.de,www.galliani.eu